Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

 
Tour 1

Tour 1:
Von Röbel 35 Kilometer durch Feld und Wald, mehrere Badestellen, leichter Schwierigkeitsgrad und also auch für Kinder und ältere Leute. Die Strecke folgt z.T. dem "Seen-Radweg".
Nachteil: Nur eine öffentliche Gastronomie (in Woldzegarten, Stand 2005)

Vom Marktplatz in Röbel (nach Röbel kommt man auch sehr gut mit dem Ausflugsschiff von Waren) durch die Stadt (vorbei an Müritz-Therme und zukünftigem Eisenbahn-Museum) auf die Ausfallstrasse zur Autobahn. Sowie man aus dem Ort raus ist - 300 m hinter den Bahnschienen - rechts Richtung Woldzegarten - eine wenig befahrene Asphaltstrasse ohne Radweg. Die Strasse führt über eine lange Strecke neben einer alten Allee lang; es gibt jede Menge Rastmöglichkeiten, ansonsten Felder.
Nach gut 4 km geht es ab ins bewaldete Tal; in diesem schönen Laubwald ist ein Rastplatz mit Tisch und Bank. An diesem Rastplatz werden wir gegen Ende der Tour erneut sein.

Der kleine Ort Minzow ist nach insgesamt ca. 7 km erreicht. Am Ortsende biegen wir schräg rechts ab nach Woldzegarten, dort sind wir nach 2,5 km. In Woldzegarten ist die einzige öffentliche Gastronomie auf dieser Tour im "Gutshof Woldzegarten - Hotel und Kulturscheune". Wer seine Verpflegung dabei hat, fährt vielleicht noch ein kleines Stück weiter und biegt am Ortsende kurz - für nur 100 m - nach links ein: Hier gibt es am Tanghansee eine schöne Badestelle (mit transportabler Toilette).

Nach der Pause geht's dann durch eine schön profilierte Eiszeit-Landschaft weiter zum 750-jährigen Walow. Insgesamt haben wir jetzt etwa 13 km hinter uns gebracht. In Walow kann man einen kurzen Abstecher zum Schloss machen - es steht direkt neben einem Stahlbaubetrieb und wird wohl so bald keinen neuen Betreiber finden. Aber gleich danach können Sie rechts nach Strietfeld einbiegen! Der (hin und zurück) 5 km weite Abstecher in dieses Dorf ist eigentlich der Höhepunkt unserer Tour: Strietfeld liegt an einem sehr schönen Badesee mit Steg und Liegewiese. Um dahin zu kommen, müssen Sie in Strietfeld schräg rechts dem schlechten Weg folgen; es sind nur 350 m und Sie können im Wald am See auch sehr schön spazierengehen.

Wenn Sie diesen Abstecher mitgenommen haben, haben Sie jetzt insgesamt also 18 km gemacht - Strietfeld liegt fast genau auf halber Strecke.

Zurück in Walow geht's rechts bis zur Kreuzung und dort wieder rechts Richtung Lexow (es sei denn, Sie wollen von hier aus nach Malchow; dann müssen Sie links fahren und sind nach 10 km in Malchow; zurück dann mit dem Schiff).

Wir fahren nach Lexow (2,5 km) und biegen am Ortausgang rechts in den Hinrichsberger Weg (nicht links Richtung Roez). Folgen Sie jetzt einfach dem Wegweiser "Hinrichsberg"; Sie erreichen das Dorf auf einem guten Plattenweg, auch hier meist durch die Feldflur, aber Sie durchqueren auch noch ein kleines, schattiges Waldstück. An der Vorfahrtsstrasse in Hinrichsberg könnten Sie links nach Sietow (und ggf. weiter nach Waren) fahren; wir aber fahren rechts, Richtung Korneiche und Röbel.

In Gross Kelle (3 Km von Hinrichsberg, es gibt einen See) können Sie einen romatischen Weg nach Röbel nehmen: Direkt über die Vorfahrtsstrasse hinweg, am Guthof vorbei und dann einen zeitweilig sehr schmalen Weg bis fast nach Röbel. Wir ziehen den "sichereren" Weg vor, nämlich an der Kreuzung in Gross Kelle rechts und dann durch eine wunderschöne Allee (Kastanien und Linden), durch ein Waldstück mit einem kleinen Bach, bis wir nach 3 km wieder an dem Rastplatz sind, den wir schon vom Hinweg her kennen.

Wenn Sie zurück sind auf dem Marktplatz in Röbel, dann haben Sie insgesamt ca. 35 Kilometer gemacht.

> Druckversion

 


nach oben

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 23.08.2005
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier